Einfachgleitschiene mit Standard Laufwagen

Am häufigsten wird die Einfachgleitschiene mit Standard Laufwagen verwendet. Die besonders leichte Konstruktion des Stützrahmens, bestehend aus dem Standard Laufwagen und den beiden Distanzstücken, findet beim Anwender großen Zuspruch. Dabei wird die Kraft aus den Gleitschienen direkt über die Rollen des Standard Laufwagens in die oberen und unteren Distanzstücke geleitet. Es treten keine zusätzlichen Momente bei der Krafteinleitung auf. Dadurch können die Distanzstücke sehr leicht ausgeführt werden. Es können auch mehrere Distanzstücke hintereinander geflanscht werden, um auf die erforderliche Grabenbreite von 0,80 bis 6,80m zu kommen. Mit einem Grundsortiment an Distanzstücken für die Einfachgleitschiene mit Standard Laufwagen lässt sich ein breites Spektrum an Grabenbreiten abdecken.

Der auf Rollen gelagerte Standard Laufwagen ist in der Einfachgleitschiene vertikal verschiebbar und in der Höhe stufenlos, bis auf eine Rohrdurchlasshöhe von ~1,92m einstellbar.

Allen Gleitschienensystemen gemein, ist die formschlüssige Führung der Gleitschienenplatten in den Trägerrahmen. Da in der Einfachgleitschiene nur eine Führungsebene zur Aufnahme von Gleitschienenplatten vorhanden ist, ergibt sich durch Kombination von einer Grundplatte mit einer Aufsatzplatte eine Verbautiefe von ~3,80m. Die zum Einsatz kommenden Gleitschienenplatten und Bolzen sind in allen Gleitschienensystemen identisch. Gleitschienenplatten werden serienmäßig in den Längen zwischen 2,00 bis 5,00m angeboten, wobei im einfach geführten Gleitschienenverbau der Einsatz der 3,50m langen Verbauplatten überwiegt.

Einfachgleitschiene mit Standard-Laufwagen
  • empfohlene Einbautiefe bis:
    ~3,80 m
  • Grabenbreite:
    0,80 - 6,80 m
  • Rohrdurchlasshöhe bis:
    ~1,92 m